Sie sind hier: Anbieter > NGA-Atlas > 
23.2.2018 : 11:14
Klicken Sie auf das Bild um den NGA-Atlas Niedersachsen zu öffnen!

 

Die Entwicklung des NGA-Atlasses ist ein neues Instrument der Breitbandinitiative Niedersachsen. Gemeinsam arbeiten hier das Land Niedersachsen, die niedersächsischen Kommunen, der Landkreis Osterholz und das Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen daran, die anstehenden Herausforderungen der flächendeckenden Verfügbarkeit von hochleistungsfähigen Breitbandanschlüssen zu lösen.

 

NGA-Atlas Niedersachsen

Das Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen hat den Breitbandatlas Niedersachsen zusätzlich um den neuen NGA-Atlas ergänzt. NGA steht für „Next-Generation-Access“. Darunter fallen folgende Breitbandzugangstechnologien:

  • VDSL (Vectoring),
  • Docsis 3.0 (Kabel) und
  • FTTB/H.

Diese Technologien können dem Endkunden eine Bandbreite von mindestens 25 MBit/s liefern. Der aktuelle Stand ergibt eine Verfügbarkeit von ca. 60% der uns bekannten Gebäude in Niedersachsen.

Diese neue, georeferenzierte Darstellung ist bundesweit einmalig. Der NGA-Atlas zeigt allen Gemeinden, Städten und Landkreisen in Niedersachsen, wo der Standortfaktor „schnelles Breitbandinternet“ vorhanden ist und welche Gebiete noch unterversorgt sind. So eine genaue Abgrenzung ist Voraussetzung für die Anwendung und Einsatz von Förderprogrammen, wie bspw. der Bundesrahmenregelung Leerrohr (BRLR). Mithilfe der BRLR dürfen Kommunen die neuen Hochgeschwindigkeitsnetze ausbauen. Im Rahmen des NGA-Atlasses wird Niedersachsen in „Weiße-, Graue- und Schwarze-NGA-Flecken“ eingeteilt. Entsprechend der EU-Leitlinien zum Breitbandausbau dürfen staatliche Mittel nur in den „Weißen-NGA-Flecken“ und unter bestimmten Voraussetzungen auch in den „Grauen-NGA-Flecken“ eingesetzt werden.

Ein „Weißer-NGA-Fleck“ bezeichnet ein Gebiet, in dem es keinen Provider von NGA-Breitbandanschlüssen (VDSL, Docsis 3.0 und FTTB/H) gibt. In einem „Grauen-NGA-Fleck“ gibt es einen NGA-Provider und in einem „Schwarzen-NGA-Flecken“ mindestens zwei NGA-Provider. Diese Einteilung liegt nun für ganz Niedersachsen vor.

In einem weiteren Layer des NGA-Atlasses werden die leitungsgebundenen Breitbandanschlüsse dargestellt. Landesweit wurden die Providerangaben anonymisiert in sechs Geschwindigkeitsklassen eingeteilt:

• < 2 MBit/s

• 2 MBit/s - 6 MBit/s

• 6 MBit/s - 16 MBit/s

• 16 MBit/s - 25 MBit/s

• 25 MBit/s - 50 MBit/s

• > 50 MBit/s.

Der neue Service hilft Bürgern und Unternehmen die verfügbare Bandbreite an ihrem Wohnort oder Unternehmensstandort abzufragen. Damit erhöht sich auch für die Endkunden die Transparenz im Breitbandmarkt.