Sie sind hier: Kommunen > Unternehmensprofile > Rödl & Partner > 
14.11.2018 : 11:41

Rödl & Partner

Entwicklungs- und Wachstumspotenzial Breitband: Standortfaktor für Kommunen und Geschäftsfeld für Versorgungsunternehmen

Gerade in ländlichen Regionen entwickelt sich ein breitbandiger Internetanschluss zu einem wichtigen Standortfaktor. Unternehmen beziehen die Verfügbarkeit eines Breitbandanschlusses immer stärker mit in die Standortwahl ein und auch Privathaushalte fragen regelmäßig höhere Internetbandbreiten nach.

In ihrem Koalitionsvertrag vereinbart die neue Bundesregierung für den Bereich Breitband eine flächendeckende Grundversorgung mit mindestens 50 Mbit/s bis zum Jahr 2018 als Zielgröße.
Dieses Ziel stellt insbesondere Kommunen in weniger dicht besiedelten Gebieten und ihre Stadtwerke vor besondere Herausforderungen. Dabei bleibt offen, ob die angestrebte Bandbreite nachhaltig ausreicht oder eine technisch höherwertige Erschließung bereits jetzt sinnvoll ist.

Kommunen stehen nun vor der Frage, wie das Thema Breitbandausbau anzugehen ist: Sind eigene Aktivitäten in der Breitbandversorgung sinnvoll? Wer erstellt die Versorgungsnetze und welche Wirtschaftlichkeitslücken ergeben sich? Welche Partnerschaften sind sinnvoll? Können staatliche Förderungen in Anspruch genommen werden?

Energieversorger als Infrastrukturnetzbetreiber könnten ein weiteres Geschäftsfeld erschließen und Synergien z.B. durch die Mitverlegung von Glasfasernetzen bei Gas- und Stromnetzausbau oder in der Bewirtschaftung heben.

Unser gesamtes Beratungsangebot richtet sich sowohl an die Kommunen als auch an Versorgungsunternehmen.

Unsere Leistungen im Bereich Breitband:

  • Unterstützung bei der Bedarfserhebung
  • Analyse von Ausgangssituation, Wettbewerb und Marktpotenzialen
  • Strategische Beratung bei der Auswahl des optimalen Umsetzungskonzeptes, der Wertschöpfungstiefe und der Geschäftsmodellentwicklung
  • Systemunabhängige Infrastrukturplanung (FTTC, FTTH, etc.)*
  • Wirtschaftlichkeitsanalysen und Finanzierungskonzepte
  • Rechtliche und steuerliche Beratung
  • Prüfung auf Fördermöglichkeiten und Förderschädlichkeit
  • Begleitung bei Beihilfe- oder vergaberechtlichen Verfahren
  • Unterstützung bei Verhandlungen mit TK-Anbietern oder Dienstanbietern

*mit technischen Partnern

Referenzen

Auf Anfrage

Ansprechpartner

Rödl & Partner

Hr. Anton Berger, Partner

Äußere Sulzbacher Straße 10

90491 Nürnberg

50678 Köln

Tel. +49 911 91 93 3601

E-Mail: Breitband(at)roedl.com

Link zur Unternehmensseite

www.roedl.de